Hauptinhalt

Können wir einen Duft ohne Blumen erschaffen?

Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Inhaltsstoffe von Parfums allmählich mit synthetischen Noten angereichert. Diese sollten als Ersatz für seltene natürliche Inhaltsstoffe dienen, synthetische Inhaltsstoffe ablösen, die aus zunehmend geschützten Tierarten gewonnen wurden, oder neue Noten erschaffen, die in der Natur so nicht zu finden waren.

Diese synthetischen Moleküle waren die Produkte chemischer Reaktionen oder Isolate, die aus natürlichen Inhaltsstoffen gezogen wurden. Ihr Auftritt auf der Bühne der Düfte führte zu einer neuen Abstraktion und Kreativität bei der Erschaffung von Duftnoten – und legte den Grundstein für den Erfolg neuer Parfümerie-Klassiker. Allerdings werden sie im Vergleich zu den natürlichen Inhaltsstoffen bis heute von vielen Menschen als qualitativ minderwertiger wahrgenommen – im Vergleich zu Parfums aus 100 % natürlichen Inhaltsstoffen. Vielleicht ist diesen kritischen Seelen gar nicht bewusst, dass einige synthetische Noten erheblich komplexer und in ihrer Produktion auch kostspieliger sind als manche natürliche Rohstoffe.

MUGLER hat sich, wie schon in anderen Bereichen, auch hier mit großer Offenheit den technologischen Fortschritt zu Nutze gemacht und sehr schnell Wege gefunden, natürliche Inhaltsstoffe versiert und kunstvoll mit jenen Molekülen zu kombinieren, die der Wissenschaft zu verdanken sind. So war der Weg frei für wirklich außergewöhnliche Düfte. Und passt diese Verschmelzung von Gegensätzen nicht einfach perfekt zu der futuristischen Vision einer von Menschen geformten Natur, die den Gründer unserer Werte bewegt hat? Eine Möglichkeit zur Erschaffung „verbesserter“ Düfte. Besonderer Düfte, origineller, emanzipierter, kühner. Deshalb gehört der Ehrenplatz bei unseren süchtig machenden Düften den synthetischen Noten – in Kreationen, denen mit Präzision und Harmonie die Verbindung von Kunstfertigkeit und Natürlichkeit gelingt. Der Rückgriff auf diese Stoffe ist außerdem eine Möglichkeit, innovativ zu arbeiten, ohne die natürlichen Ressourcen der Erde zu belasten und so einen verantwortungsvollen Luxus zu schaffen. Das also ist die Antwort: Es ist möglich, ein Parfum zu erschaffen, ohne auf Blumen zurückgreifen zu müssen, und gleichzeitig die Poesie und Qualität zu bewahren. Wie? So sind wir damit bei vier unserer ikonischen MUGLER-Düfte umgegangen.
08 Mai 2021

DIE MUGLER-ALCHEMIE AUS NATÜRLICHEN INHALTSSTOFFEN UND INNOVATIVEN, MIT MODERNSTER TECHNOLOGIE EXTRAHIERTEN MOLEKÜLEN.

MUGLER-Düfte – Angel-Parfums, Alien-Parfums, Womanity oder Aura MUGLER – sind allesamt polarisierend, einzigartig und das Ergebnis subtiler Wissenschaft. Sie bestehen aus qualitativ hochwertigen natürlichen Parfuminhaltsstoffen, die sorgsam aus nachhaltigen Quellen bezogen werden, sowie innovativen, mit fortschrittlichen Methoden extrahierten Molekülen. MUGLER-Düfte werden durch Überdosierung oder aus Polyblöcken mit holziger Struktur geschaffen. Sie wenden sich vom klassischen Aufbau aus Kopf-, Herz- und Basisnoten ab und einer moderneren Parfümerie zu, um das Grundgerüst eines Parfums vollständig umzugestalten. Ein pointillistisches Portrait aus sehr wenigen Inhaltsstoffen, natürlichen wie synthetischen, das die Macht besitzt, Gefühle zu wecken und Bilder entstehen zu lassen. Gefühle, Erinnerungen, einzigartige und universelle Momente des Lebens – sie sind es, die den Anstoss zu neuen MUGLER-Düften geben. Dieses wagemutige Bestreben macht jeden MUGLER-Duft zu einem neuen und unvergesslichen olfaktorischen Erlebnis unter den Damendüften.

ANGEL-PARFUM UND ETHYLMALTOL


Angel, der erste Gourmand-Duft – und manchen zufolge das erste holzige Parfum für Sie – sorgte nach seiner Einführung im Jahr 1992 für grosse Aufregung. Hinter seinem süssen Duft und seinem Überschuss an Verführungskraft steckt ein Molekül, das mit hochmoderner Technologie gewonnen wird und nie zuvor den Weg in ein nicht florales Parfum gefunden hatte: Ethylmaltol. Es war Olivier Cresp, der Schöpfer und Parfümeur von Angel, der die Idee hatte, dieses Molekül, das bis dahin nur für Nahrungsmittel verwendet wurde, auch einmal in einen Duft zu geben. Es war die Geburtsstunde des berühmten Gourmand-Akkords mit seinen köstlichen Facetten, die an Himbeer-Pralinés, Zuckerwatte und unwiderstehliches Karamell erinnern. Dieses Molekül ist das Geheimnis hinter der zuckersüßen Herrlichkeit dieses Duftes.

Angel


WOMANITY UND DIE MOLEKULARE EXTRAKTION VON FEIGE UND KAVIAR


Die molekulare Extraktion ist ein Prozess, der exklusiv vom Dufthaus Mane entwickelt wurde und zum allerersten Mal bei WOMANITY von MUGLER zum Einsatz kam. Mit diesem revolutionären Verfahren können auch die flüchtigsten und komplexesten Moleküle eines Parfuminhaltsstoffes eingefangen werden. Das wiederum schafft Raum für die Möglichkeit, den Rohstoff, den man synthetisieren möchte, mit größter Detailgenauigkeit wiederzugeben. So konnte es gelingen, die Noten von Feige und Kaviar einzufangen, die in WOMANITY zur Geltung kommen.

Womanity



WEISSER AMBER UND CASHMERAN-HOLZ IM HERZEN DES ALIEN-PARFUMS


Als das Parfum Alien auf den Markt kam, waren Cashmeran-Holz und weisser Amber, die wichtigsten Inhaltsstoffe dieses Duftes, echte Innovationen in der Welt der Parfümerie. Sie erweiterten die orientalische Duftfamilie um neue Nuancen und warfen gleichzeitig ein ganz neues Licht auf holzige Parfums. Alien war der erste Damenduft, der mit einem Überschuss an Cashmeran-Holz und weissem Amber als Parfuminhaltstoff arbeitete – eine Revolution. Bis heute sind es diese reichhaltigen und charaktervollen Noten aus der Schatztruhe der Wissenschaft, die der sinnlichen Duftspur von Alien-Parfums ihren geheimnisvollen Aspekt verleihen.

Alien



DIE WOLFWOOD-LIANE DES MUGLER-DUFTS AURA


Die Wolfwood-Liane ist das Rückgrat des Duftes AURA MUGLER. Sie ist so komplex und facettenreich, dass sie kaum zu zähmen ist, und wird in diesem Duft mit einem deutlichen Überschuss eingesetzt. Ihre Reichhaltigkeit macht buchstäblich süchtig. Gewonnen wird diese Note, indem man die Wurzel der Pflanze extrahiert und aus dem Extrakt ein ätherisches Öl herstellt. Zu verdanken ist die Entdeckung letztlich dem Dufthaus Firmenich, das an der Entstehung von AURA MUGLER beteiligt war. Dort stieß man bei botanischen Forschungsarbeiten in China auf diese ganz besondere Lianenart, die bis dahin in der traditionellen chinesischen Medizin zum Einsatz gekommen war, um Herzprobleme zu behandeln.

Aura

Mit der Verwendung synthetischer Noten als bahnbrechende Inhaltsstoffe hat MUGLER mit den Regeln der traditionellen Parfümerie gebrochen und aus einem einzigartigen Erfahrungsschatz heraus Düfte geschaffen, die in höchstem Masse süchtig machen. Um die Noten Ihrer liebsten Düfte jederzeit auffrischen zu können, empfiehlt sich der Kauf eines Nachfüllflakons. Er bietet Ihnen eine umweltfreundliche Möglichkeit, Ihre kostbaren Flakons zu behalten und zu neuem Leben zu erwecken, ohne die eigenen vier Wände verlassen zu müssen. Sie können auch Ihre Lieblingsdüfte von MUGLER in Reisegrösse in Form von Eaux-to-Go und Parfum-Stiften wiederentdecken, die sie diesen Sommer überallhin mitnehmen können.

Zum gleichen Thema

Parfumgeschichten, Modekollektionen: All die Neuigkeiten, die Sie inspirieren und in die fantastische Welt von MUGLER entführen.

Orientierungsnachricht
Drehen Sie für die beste Erfahrung bitte Ihr Gerät

Powered by Powered By OneLink