Alien und der Amethyst: außergewöhnliche Kräfte

Als Personifizierung ihres sonnendurchfluteten Dufts strahlt die Alien-Frau eine ergreifende Feminität aus – die ganze Kraft der Natur und das Wunder der Weiblichkeit. Eine Kraft, die ihrem vom Amethyst inspirierten Flakon zu entspringen scheint, einem Stein, der der Legende nach von den Göttern stammt.

Die Legende des Amethysts:
göttliche Geschichte

In der römischen Mythologie war Amethyste eine unvergleichlich schöne Sterbliche, in deren bezaubernde Stimme sich Bacchus, der Gott des Weines und sonstiger irdischer Freuden, verliebte. Da die immer stärker bedrängte Amethyste ihm nicht nachgeben wollte, wandte sie sich an eine andere Gottheit, die Diana. Diese entschied angesichts der großen Reinheit des Mädchens, das den Trieben des Bacchus widerstand, es zu weißem Stein erstarren zu lassen.

Bei der Betrachtung des Steins von Amethysts Tugend gerührt, beschloss Bacchus, ihn mit all seiner Liebe zu überschütten. Er nahm die schönste lila Traube aus seinem Kranz und presste sie gegen das Gestein. Wieder und wieder, bis die Materie ganz fein und leuchtend violett gefärbt war. Zum Abschluss seiner Arbeit segnete er die schöne Amethyste mit den Tugenden der Liebenswürdigkeit und Enthaltsamkeit. Daher glaubte man in der Antike, durch das Tragen von Amethyst sei man gegen Rauschzustände und ihre Leidenschaften gefeit.

Der Amethyst:
Verwendung und Eigenschaften

Amethyst ist ein zart- bis dunkelviolettes Quarz-Kristall, das auf allen Kontinenten vorkommt. Es wird als Halbedelstein anerkannt und seit der Antike zur Herstellung von Schmuckstücken verwendet. Im Mittelalter besetzten Kirchenfürsten damit ihre Ringe, um sich vor menschlichen Leidenschaften zu schützen. Man findet sein leicht changierendes Purpurrot auf mittelalterlichen Kirchenfenstern sowie fast allen Kronen Europas und des russischen Reiches.

In der Lithotherapie ist das Mineral wegen seiner beruhigenden Wirkung beliebt. Der Heilstein soll für seelisches Gleichgewicht und Gelassenheit sorgen, vor Albträumen schützen und die Merkfähigkeit verbessern. Er trägt zu Frieden und Entspannung bei. Außerdem wird er mit Weisheit und Bescheidenheit assoziiert und gilt als kreativitätsfördernd.

MUGLER, das avantgardistische Modehaus mit olfaktorischem Savoir-faire, schöpfte die Inspiration für die Farbe seiner Alien Eau de Parfum und Eau de Toilette-Flakons aus dem Amethyst. Diese Flakons wurden wie ein mit positiver Energie geladener Talisman konzipiert.

Der neue Alien Flakon: noch reiner und leuchtender

Anlässlich seiner neuen Alien Kampagne mit der strahlenden Jourdan Dunn interpretierte das MUGLER Kreativstudio den Flakon in einer noch reineren Form. Sie wurde etwas vereinfacht, mit abgerundeten „Schultern“ und ohne die goldene Klammer am Boden, behält aber die gewohnten Erkennungsmerkmale bei.

Alien: ein lichtdurchfluteter Flakon göttlichen Ursprungs für ein von sonniger Weiblichkeit umstrahltes Parfum.

Das ist eine Rückbesinnung auf die Anfänge, denn eigentlich handelt es sich um die ursprüngliche Form des Flakons
kommentiert Christophe de Lataillade, der Kreativdirektor von MUGLER Parfums.
Mehr über Inspiration
MUGLER COLOGNE, das ideale Sommer-Parfum, aber nicht nur ...

MUGLER COLOGNE, das ideale Sommer-Parfum, aber nicht nur ...

Suchen Sie ein Parfum für den Sommer? Wenn endlich die lang ersehnten Ferien und sommerliche Temperaturen da sind, lechzt unsere sonnenwarme Haut nach einem erfrischenden Duft ...

Letzte Mag Artikel